Vereinsfahrt nach Dresden

Dresden, wir kommen…
Am 27. März dieses Jahres war es wieder soweit! Dresden wurde, von den meisten Orchideenfreunden in Europa und natürlich auch von der Wiener Truppe, sehnlichst erwartet.
Viel mehr als den Namen der Stadt braucht man nicht zu sagen, um uns und sicherlich auch einigen anderen Orchideenfans, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Mit dem Bus von Wien und mit einem kurzen Besichtigungs-Stopp in Prag, ging es in die Stadt an der Elbe.
Pünktlich und erwartungsvoll fuhren die Teilnehmer der Wiener Orchideengesellschaft am nächsten Tag in der Früh direkt vom Hotel zur Messeanlage, wo die Orchideenwelt Dresden und ein Ostermarkt stattfanden. Schon beim Eingang wurde man mit beeindruckenden Schauständen überrascht. Sehr stolz machte uns auch der Schaustand mit Vitrine, der von der Wiener Orchideengesellschaft mit den verschiedensten Pflanzen von Wien und Niederösterreich gestaltet wurde. Der Dank gebührt jenen Personen – Lydia Grosser, Walter Bauer, Christoper Panhölzl und Manfred Speckmaier –  die bereits dazu voran  angereist sind und die Gestaltung des Schaustandes übernommen hatten. Mit 2 Silbermedaillen wurden der Schaustand sowie eine Vitrinenpflanze ausgezeichnet.
Eine große Auswahl an unterschiedlichen Orchideen, die von vielen internationalen Händlern aus der ganzen Welt verkauft wurden, gab es ebenfalls vor Ort zu bestaunen und auch zu erwerben. Um alle Verkaufs- und Schaustände anzusehen, benötigte man mindestens einen halben Tag oder länger. Wem das nicht genügte, der konnte am nächsten Tag in der „Langen Nacht“ nochmals die beeindruckende Halle mit Live Musik auf sich wirken lassen. Bestehende Kontakte zu den Orchideengärtnern wurden aufgefrischt oder neue geknüpft. So ist es uns gelungen, für die Orchideenausstellung 2020 in Wien, neue Gärtner zu  unserer Ausstellung zu bringen.
Der Dank gebührt für die tolle Reiseleitung, Frau Petra Stegny, die gemeinsam mit dem Reisebüro lassunsreisen dies federführend geplant und durchgeführt hatte. So konnten wir nicht nur unsere Augen mit der Pflanzenpracht beglücken, sondern durften auch noch hoch Interessantes über Land und Leute erfahren. Eine Busfahrt zur Porzellan-Manufaktur Meissen mit Besichtigung, sowie die anschließenden Führungen durch Meissen und durch die Stadt Dresden rundeten das Tagesprogramm ab. Bei einem gemeinsamen Abendessen wurden die Eindrücke des Tages nochmals in Erinnerung gerufen.
Die Tage vergingen wie im Flug und für eine individuelle Gestaltung einzelner Stunden blieb auch noch Zeit, neben dem Besuch der Orchideenausstellung. Eine gut gelaunte und zufriedene Gruppe mit reichlicher Orchideenbeute machte sich nach drei Tagen wieder auf den Weg nach Wien. Ein Herzliches Dankeschön an alle, die an dieser Reise mitgewirkt und diese ermöglicht haben.
Anhand der nachfolgenden Fotos einige Eindrücke, die den einen oder anderen vielleicht auch zu einem Besuch des „Dresdner Ostern“ animieren können.
Im Namen der Wiener Orchideengesellschaft
Lotte Ederer
Willi Mejstrik

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*